Der Bund Naturschutz hat im Mai 2014 auf seiner Internetseite >>Kritik<< angemahnt das sich HMA nicht eindeutig gegen die ursprüngliche bereits abgelehnte Trassenplanung bei Großhartpenning ausspricht. Unser Vorstand Dr. Christoph Scholz hat hierzu mit einem Brief an den Bund Naturschutz Ortsgruppe Holzkirchen, Stellung bezogen. HMA wird deshalb seine Aussage unter “Warum mucken wir auf” nicht ändern, da diese Planung abgelehnt und es für uns deshalb nicht mehr relevant ist dagegen anzukämpfen!

Stellungnahme von HMA bezüglich Kritik des Bundnaturschutz Holzkirchen
Stellungnahme von HMA bezüglich Kritik des Bundnaturschutz Holzkirchen
Stellungnahme von HMA bezüglich der Kritik des Bund Naturschutz Ortsgruppe Holzkirchen
Facebookby feather

7 Gedanken zu „Stellungnahme von HMA bezüglich der Kritik des Bund Naturschutz Ortsgruppe Holzkirchen

  • Pingback: Kritik vom Bund Naturschutz: kein St. Floriansprinzip

  • 26. Mai 2014 um 21:05
    Permalink

    Sehr geehrter Herr Dr. Scholz,

    in der Osterausgabe des Merkurs stand: “Vielleicht, so Scholz, gebe es doch noch eine Chance für die ortsferne Südspange, die 2013 von der Regierung von Oberbayern als nicht genehmigungsfähig angesehen wurde.”
    Wurden Sie hier vom Merkur falsch zitiert, oder hat sich Ihre Meinung so schnell geändert?
    Auf jeden Fall freut es mich, dass Sie dies jetzt richtig gestellt haben und nicht politisch spaltend sind.

    Mit besten Grüßen aus Großhartpenning
    Katharina Meixner

    Antworten
    • 27. Mai 2014 um 20:20
      Permalink

      Sehr geehrte Frau Meixner,
      in der Tat bin ich im Artikel vom 19.04.2014 vom Holzkirchner Merkur wohl versehentlich falsch zitiert worden. Die umstrittene Äußerung stammt von einem Nicht-Vorstandsmitglied unseres Vereins und gibt nicht die Auffassung des Vereinsvorstands wieder. Wir wollen – so wie viele Hartpenninger auch keine Trasse am Waldrand.
      Mit freundlichen Grüßen
      Christoph Scholz

      Antworten
  • 26. Mai 2014 um 21:02
    Permalink

    Sehr geehrter Herr Scholz,
    da unser Postfach heute noch leer war, lese ich Ihren Brief eher im Internet als auf Papier.
    Hier nur ein kurzer Kommentar:
    Wenn Sie im Verein wirklich davon ausgehen, dass die ortsferne Südumgehung “ja gestorben ist” und Sie “wenig Sinn darin sehen, Tote zu bekämpfen” muss ich meine Kritik tatsächlich sofort streichen.
    Aber für mich gilt noch offiziell, wie Sie im Merkur vom 19.04.14 zitiert wurden:”Vielleicht, so Scholz, gebe es doch noch eine Chance für die ortsferne Südspange, …”. Bisher habe ich nichts anderes gehört.
    Wäre als erster Satz dann nicht die Formulierung: “Wir sind GEGEN JEDE Umgehung im Holzkirchner Süden” freier von allen Missverständnissen?
    Ich werde mich ausführlicher melden, sobald mich Ihr Schreiben erreicht hat.
    Mit freundlichen Grüßen
    Fred Langer

    Antworten
    • 27. Mai 2014 um 20:19
      Permalink

      Sehr geehrter Herr Langer
      ich habe mein Schreiben zunächst am 23.05.2014 an die Email-Adresse des Ortsverbands Holzkirchen des Bund Naturschutz geschickt. Sie sollten es in Ihrem elektronischen Postfach BN-Holzkirchen@web.de finden.
      Bitte beachten Sie meine untenstehende Stellungnahme zum Kommentar von Frau Meixner. Ich finde es ist an der Zeit, dass wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen und zielführend eine Holzkirchner Südumgehung bekämpfen. Rivalisierende Spitzfindigkeiten geben uns bei Befürwortern eher der Lächerlichkeit preis, sollte es denn überhaupt welche geben. Mir ist jedenfalls noch kein offener Befürworter begegnet – oder sind die vielleicht im “Untergrund” verschwunden?
      Mit freundlichen Grüßen
      Christoph Scholz

      Antworten
      • 28. Mai 2014 um 15:04
        Permalink

        Sehr geehrter Herr Scholz,
        herzlichen Dank für Ihre Klarstellung. Es tut mir leid, dass ich eher in das reale statt in das virtuellen Postfach geschaut hatte.
        Es freut mich, dass “Hartpenning muckt auf” jetzt auch klar die Ablehnung zur Trasse am Waldrand ausgesprochen hat. Unsere Internetseite zur Südumgehung ist entsprechend korrigiert, die Kritik herausgenommen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.
        Mit freundlichen Grüßen
        Fred Langer

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.